Cross am Butterberg

Flyer von http://www.cx-sport.de/sites/default/files/FlyerNikolauscrossElmshorn.jpg verlinkt

Wenn das Wetter akzeptabel ist, wird’s am Wochenende wohl einen Ausflug nach Elmshorn geben, als Zuschauer beim Butterbergcross.

Wenn den Kindern das Zuschauen zu langweilig werden sollte, kann man ja noch schon etwas Zeit im Wald verbringen. Win-Win. :-)

UPDATE: Das Wetter ist irgendwie nicht so akzeptabel. :-(

Flattr this!

Haselnussmakronen

Ich habe heute meine Lieblingskekse gebacken. Haselnussmakronen.

Hier das Rezept:

für 40-50 Makronen

4 Eiweiß

250g Puderzucker

400g gemahlene Haselnüsse

40-50 ganze Haselnüsse

40-50 Backoblaten

Eiweiß zu Eischnee schlagen, dann den Puderzucker hinzufügen. Von der entstandenen Masse eine halbe Tasse abnehmen und beiseite stellen. Dann die Haselnüsse einrühren.

Die Backoblaten auf ein Backblech verteilen, aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf die Oblaten setzen. Kleine Mulden in die Kügelchen drücken und diese mit der beiseitegestellten Eischnee/Puderzucker-Masse füllen. Am Ende noch jeweils eine Haselnuss aufsetzen.

Dann bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen.

Flattr this!

Blur: Live at Hyde Park

zdf.kultur war gerade so nett, den einstündigen Zusammenschnitt des Hyde Park-Konzerts von Blur vom Sommer 2009 zu senden.

Vom Hyde Park-Konzert habe ich keinen guten Mitschnitt bei Youtube gefunden, aber einige Tage vorher haben sie beim Glastonbury gespielt. Auch nicht schlechter …

httpv://www.youtube.com/watch?v=OV3ALj4YTTg

Wer das ganze Hyde Park-Konzert hören mag, der oder die kann es z.B. bei Amazon als MP3 käuflich erwerben.

Flattr this!

Kieser gekündigt

Gestern habe ich meine Kündigung an Kieser-Training abgeschickt.

Nachdem ich im Frühjahr ziemlich motiviert mein Krafttraining dort begonnen habe, um meine Nacken- und Rückenschmerzen beim Rennradfahren in den Griff zu bekommen, schlief das Ganze nach wenigen Monaten schon wieder ein. Warum?

  • Der „Plan“ war, dass ich vor oder nach der Arbeit auf dem Weg noch trainieren gehe. Das Fitnessstudio liegt ziemlich genau zwischen zu Hause und Arbeitsplatz. Deshalb musste ich nach dem Training immer noch ca. 5 km Rad fahren und war gleich wieder verschwitzt. Irgendwie doof.
  • Das Training hat nicht die erhofften Effekte gezeigt. Da hat sich gar nichts Bemerkbares getan. Das kann aber vor allem dran gelegen haben, dass ich zu früh aufgegeben habe. Durchhaltewillen ist nicht meine große Stärke …
  • Ab Dezember gibt es bei der Arbeit einen „Sport-Club“, bei dem ich (angeleitet) die Geräte kostenlos nutzen kann.

    Duschen bei Kieser

Flattr this!

Norwegen-Bildschirmschoner

Bei www.visitnorway.com kann man für Mac und PC verschiedene tolle Bildschirmschoner herunterladen. Es gibt verschiedene Themen, Nordlichter, Norwegen allgemein und Fjordnorwegen. Ich kann mich kaum sattsehen. :-)

Der Eikesdalsee in Møre und Romsdal, Norwegen - Foto: Øyvind Heen/fjords.com

Gratis Bildschirmschoner herunterladen

Genießen Sie die Schönheit der Fjorde und Nordlichter sowie die spektakuläre Landschaft mit diesen kostenlosen Bildschirmschonern aus Norwegen.

Gratis Bildschirmschoner herunterladen

Quelle: Visit Norway

Flattr this!

Panoramabilder der Lofoten

View Lofoten ist eine übersichtliche Seite auf der man jede Menge 360°-Panoramabilder der Lofoten findet. Wenn man grad mal nicht selber vor Ort sein kann, hilft es doch ein wenig, die Erinnerungen aufzufrischen …

Hier ein Screenshot eines meiner liebsten Campingplätze, Sandvika bei Kabelvåg:

 Und wenn ich mir die Bilder von Digermulen anschaue, dann halte ich meinen „Plan“, dort mal zu leben wieder für gar nicht so verkehrt …

Flattr this!

Schöner Arbeitsweg (dank des Winterpokals)

Mein Arbeitsweg führt mich vom Stadtrand Hamburgs mitten in die Innenstadt. Bei einer Millionenstadt ist es da nicht überraschend, dass viele mögliche Wege über verkehrsreiche Straßen führen. Bislang bin ich meist auch eher direkte Strecken gefahren, das sind so 11-12km. Dafür habe ich um die 45 Minuten benötigt. Obwohl ich ein begeisterter Radfahrer bin, machen diese Wege aber immer weniger Spaß. Viele Ampelstopps und ständige sehr hohe Aufmerksamkeit sind doch ziemlich anstrengend.
Also habe ich jetzt eine Alternative gesucht und bin fündig geworden:

Eine recht ruhige Strecke, meist entlang an Bächen und Flüssen. Für lange Zeit kreuzungsfrei und nur wenig anderer Verkehr. Klar, immer wieder Nordic Walker und Hundeausführer, aber bislang ging das ganz entspannt ab.
Die Strecke ist jetzt 16-17 km lang und ich brauche rund eine Stunde dafür. Die längere Zeit ist es aber wert, so macht das Radeln viel mehr Spaß! Und mehr Punkte für den Winterpokal kommen auch noch zusammen.
Wenn draußen wieder feuchter wird, werde ich aber doch eher asphaltierte Strecken fahren. Dann wird es mir auf dem beschriebenen Weg wohl zu schmutzig.
Spannend ist die Strecke für mich derzeit beim Heimweg – im Dunkeln. An manchen Stellen ist es (für Großstadtverhältnisse) stockdunkel … Aber meine B&M Ixon IQ Speed-Lampe hilft doch ziemlich gut. Auch wenn ich mir ab und an Kurvenlicht wünsche. Vielleicht nehme ich doch mal die Stirnlampe mit.

Flattr this!

Ein Vorstadtkino schliesst – Das Fama

Ende 2011 wird (mal wieder) das Fama-Kino in Hamburg-Lurup schliessen. Viel Publikum hat sich schon lange nicht mehr in den Saal verirrt, der einen spontan in die 70er Jahre versetzt hat. Bei meinen eigenen (seltenen) Besuchen waren höchstens mal 30 Leute auf den bestimmt 200 Plätzen zu finden.
Es ist also nicht verwunderlich, dass dieses Kino schon lange keine Gewinne mehr abgeworfen hat. Die Betreiber konnten das aber wohl mit ihren anderen Kinos finanzieren. Mein Dank dafür! Da jetzt aber wohl das gesamte Gebäude zur Disposition steht, haben die Kinobetreiber den Schlußstrich gezogen.
Für mich ist es aus 2 Gründen schade: Zum einen wird der Weg zum nächsten Kino dadurch deutlich weiter. Zum anderen wird mir das Kino immer wegen einer tollen Veranstaltung im Januer 1996 in Erinnerung bleiben. Damals hatten Die Sterne ins Fama eingeladen. Sie spielten ein tolles Konzert und zudem wurde der Film „Lohn der Angst“ gezeigt. Ein toller Abend.
Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich 10 Jahre später dort in der Gegend wohnen würde, hätte ich wohl vehement widersprochen …
httpv://youtu.be/HDLl0Qc2_0A

Flattr this!

Köhlbrandbrückenlauf 2012

Gerade ist mir der Newsletter des Köhlbrandbrückenlaufs in die Mailbox eingelaufen und erfreut lese ich, dass es 2012 wieder möglich ist, über die Brücke zu laufen! :-)

Die zweite Auflage des Köhlbrandbrückenlaufes findet am 3. Oktober 2012 statt. Alle Teilnehmer des diesjährigen Laufes haben die Möglichkeit, sich ab dem 19. Dezember 2011 anzumelden und 20% der Anmeldegebühr (20,-€) zu sparen. Dieses Angebot läuft bis zum 31. Januar 2012.

Am 1. Februar 2012 startet dann die offizielle Anmeldung.

Ich denke, dass ich mich da ziemlich sicher wieder anmelden werde.

Und wo ich gerade dabei bin: Das hübsche (!) Asics-Trikot zum Köhlbrandbrückenlauf, das man 2011 kaufen konnte, trägt sich prima.

UPDATE: Ich habe gerade eine Mail erhalten, dass ich mich jetzt für 2012 voranmelden kann. Mache ich dann mal. :-)

Flattr this!