Kieser gekündigt

Gestern habe ich meine Kündigung an Kieser-Training abgeschickt.

Nachdem ich im Frühjahr ziemlich motiviert mein Krafttraining dort begonnen habe, um meine Nacken- und Rückenschmerzen beim Rennradfahren in den Griff zu bekommen, schlief das Ganze nach wenigen Monaten schon wieder ein. Warum?

  • Der „Plan“ war, dass ich vor oder nach der Arbeit auf dem Weg noch trainieren gehe. Das Fitnessstudio liegt ziemlich genau zwischen zu Hause und Arbeitsplatz. Deshalb musste ich nach dem Training immer noch ca. 5 km Rad fahren und war gleich wieder verschwitzt. Irgendwie doof.
  • Das Training hat nicht die erhofften Effekte gezeigt. Da hat sich gar nichts Bemerkbares getan. Das kann aber vor allem dran gelegen haben, dass ich zu früh aufgegeben habe. Durchhaltewillen ist nicht meine große Stärke …
  • Ab Dezember gibt es bei der Arbeit einen „Sport-Club“, bei dem ich (angeleitet) die Geräte kostenlos nutzen kann.

    Duschen bei Kieser

Flattr this!