Leningrad Cowboys live

Das war gestern nun wohl mein viertes Konzert der Leningrad Cowboys. Nicht das beste Konzert, aber das ist auch nahezu unmöglich: Denn das erste Mal habe ich die Band am 29.06.1997 gesehen. In Roskilde. Als Schlußband. Mit dem Rote-Armee-Chor. Im heftigsten Gewitterregen. SO GROSS!

Irgendwann so 2005 dann wieder draußen beim Astra-Hoffest, das war auch gut. Schön war’s 2009 in der Fabrik, hübsche Bilder davon gibt’s dort zu sehen.

Tja, und nun in der Markthalle. Ein prima Laden für Konzerte, aber gestern war’s leider zu leer. Selbst für meine Verhältnisse. Ich hab ja gerne etwas Platz um mich herum, aber eine nur halb gefüllte Halle ist dann doch der Stimmung abträglich. Aber immerhin: Im Laufe des Konzerts wurde es immer besser. :-) Der Sound war leider nicht so doll.

Wie eigentlich immer, gab’s auch diesmal wieder eine veränderte Besetzung auf der Bühne. Die Band unterliegt halt einem recht flexiblen Konzept. Schade fand ich, dass die Baikonur Girls diesmal nur langweilige Frisuren hatten – das gab’s auch schon viel besser!

Wie dem auch sein, auch bei vielen nicht so tollen Sachen ist ein Konzert der Leningrad Cowboys doch immer ein großer Spaß!

Und neben den Konzerten hatte ich noch ein besonderes Erlebnis mit den Leningrad Cowboys: 1994 war ich in Helsinki. Tagsüber fuhr die ganze Truppe mit Traktor und Anhänger durch die Stadt und abends konnte ich das Schauspiel beobachten, wie drei der Jungs ziemlich angetrunken ein Taxi geentert haben. Es hat eine Weile gebraucht, bis alle drin waren …

P.S.: Sehe gerade die Bilder vom Kölnkonzert: Hier in Hamburg klebte auf der roten Telecaster ein St. Pauli-Aufkleber. Und die Baikonur Girls hatten in Köln die besseren Frisuren.

Flattr this!

Leningrad Cowboys – All We Need Is Love

Am 12.12.2011 spielen die Leningrad Cowboys mal wieder in Hamburg, in der Markthalle. Die Buena Vodka Social Club Tour. Ich werde voraussichtlich dabei sein. Das wird ein Spaß!

httpv://www.youtube.com/watch?v=jXLO2XFMW8g

Thank you very many!

Flattr this!

Motörhead 2011

Am 30.11.2011 hat Motörhead in der Alsterdorfer Sporthalle gespielt. Lemmy war ziemlich heiser, die Akustik in dieser Halle ist weiterhin traurig, aber schön war’s dennoch. :-)

Hier meine Bilder.

 

Flattr this!

Ein Vorstadtkino schliesst – Das Fama

Ende 2011 wird (mal wieder) das Fama-Kino in Hamburg-Lurup schliessen. Viel Publikum hat sich schon lange nicht mehr in den Saal verirrt, der einen spontan in die 70er Jahre versetzt hat. Bei meinen eigenen (seltenen) Besuchen waren höchstens mal 30 Leute auf den bestimmt 200 Plätzen zu finden.
Es ist also nicht verwunderlich, dass dieses Kino schon lange keine Gewinne mehr abgeworfen hat. Die Betreiber konnten das aber wohl mit ihren anderen Kinos finanzieren. Mein Dank dafür! Da jetzt aber wohl das gesamte Gebäude zur Disposition steht, haben die Kinobetreiber den Schlußstrich gezogen.
Für mich ist es aus 2 Gründen schade: Zum einen wird der Weg zum nächsten Kino dadurch deutlich weiter. Zum anderen wird mir das Kino immer wegen einer tollen Veranstaltung im Januer 1996 in Erinnerung bleiben. Damals hatten Die Sterne ins Fama eingeladen. Sie spielten ein tolles Konzert und zudem wurde der Film „Lohn der Angst“ gezeigt. Ein toller Abend.
Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich 10 Jahre später dort in der Gegend wohnen würde, hätte ich wohl vehement widersprochen …
httpv://youtu.be/HDLl0Qc2_0A

Flattr this!